11. März 2010: Informationsveranstaltung in Garham

Lebensmittel ohne Gentechnik

Eine Chance für Bauern und Verbraucher

am Donnerstag, 11. März 2010
um 19:30 Uhr
im Gasthaus Drasch, Garham

Worauf achten Sie beim Einkauf von Milch, Butter, Käse, Joghurt, Fleisch, Eier, …? Die meisten Verbraucher lehnen die Produktion und den Verkauf gentechnisch veränderter Lebensmittel generell ab. Sie auch? Eine Kennzeichnung von Nahrungsmitteln, die mit gentechnisch veränderten Futtermitteln erzeugt wurden, ist gesetzlich nicht vorgeschrieben. Dabei sind garantiert gentechnikfreie Alternativen längst am Markt verfügbar. Wir alle, ob Verbraucher oder Landwirt, haben es in der Hand, nicht in die Abhängigkeitsfalle der Gentechnik-Konzerne zu tappen. „Jeder Geldschein ist ein Wahlschein!“ Informieren Sie sich!

Ihr Referent:
Josef Feilmeier, Edlham
• Mitglied „Internationale Arbeitsgruppe Futtermittel und Markt“
• Nachhaltigkeitspreisträger 2007

Es begrüßt Sie der Pfarrgemeinderat Garham, der Katholische Frauenbund Garham, und der Gartenbauverein Hofkirchen/ Garham.

Anhang: einladunggarham.pdf